Ohmtalschüler „erlaufen“ 11.000 Euro Spenden

Großer Sponsorenlauf der Schülervertretung rund ums Homberger Schloss

Rund 400 Schülerinnen und Schüler von Ohmtalschule und Pestalozzischule gingen an den Start, um ein ganz besonderes Projekt der Schülervertretung (SV) der Ohmtalschule zu verwirklichen: Die Neuauflage des Sponsorenlaufes, bei dem Geld für die Verschönerung von Schule und Pausenhalle gesammelt wurde.

In den Wochen vor dem Lauf suchten sich die Schüler selbstständig Sponsoren im Familien-, Bekannten- und Freundeskreis, darüber hinaus konnten die engagierten Organisatoren der Schülervertretung zahlreiche Unternehmen als Unterstützer gewinnen: Kamax, Egro, Weber CNC-Zerspanung, Fahrschule Bernhard, Finanz Service Oberhessen und die Sparkasse Oberhessen ließen es sich nicht nehmen, bei dem ambitionierten Vorhaben mitzuhelfen. Was die Schüler dann jedoch leisteten, überstieg das Erhoffte um ein Vielfaches: Insgesamt rund 3300 Mal liefen die Schüler der Klassen 5 bis 10 sowie einige Lehrer und Schulleiter Carsten Röhrscheid die 500 Meter lange Strecke rund um das Homberger Schloss, was einer Gesamtlaufstrecke von über 1650 Kilometern entspricht. Und da die Sponsoren für jede gelaufene Runde zahlten, kam die Rekordsumme von mehr als 11.000 Euro zusammen.

Bei langsam, aber sicher besser werdendem Wetter herrschte auf der Laufstrecke ab 9 Uhr starker „Betrieb“, der bis zur Mittagszeit anhielt. Am Startpunkt der Strecke, im Vorhof des wunderschönen Homberger Schlosses, hatten die Läufer Gelegenheit, sich mit einem Becher Mineralwasser zu stärken und sich jede Runde abstempeln zu lassen. Für Verpflegung in Form von Bratwurst und Kuchen war durch Verkaufsstände der Schülervertretung bestens gesorgt. Die Schlosspatrioten hatten dankenswerterweise das Areal des Schlosses zur Verfügung gestellt, was sich als wahrer Glücksfall erwies. Denn so mussten keine Straßen gesperrt werden und die Schüler konnten im Grünen ihre Runden drehen.

Text: Leonard Morneweg (Schulsprecher), Silvia Simon

Bilder: Simon